Praxis AnamCara - Begleitung und Inspiration

ihoihhBeratung und Inspiration


Aktuelle Termine und Veranstaltungen


Aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen

ist meine Praxis vorübergehend geschlossen!

Ich gebe Ihnen gerne die Kontaktdaten einer Kollegin,

die mich vertritt, weiter.

Melden Sich sich einfach bei Bedarf bei mir!



Kunsttherapeutische Kurse 

 

 

In diesen Kursen schicken wir unsere Seele mit Hilfe einer kurzen Geschichte, Musik oder auf anderem Weg auf eine Reise zu verschiedenen Themen.

Nach der Einleitung werden dann in einem stillen Malprozess die Bilder zu Papier gebracht, die aus der Tiefe der Seele auftauchen.

Mit Pastellkreiden und Wasser kann jede/r Einzelne seiner Wahrnehmung folgen.

In einer nachfolgenden Bildbesprechung stellen wir als Abschluss gemeinsam die Verbindung zur aktuellen Lebenssituation her, 

wobei oft therapeutisch wertvolle Einsichten entstehen, die dann bearbeitet werden können.

In den Samstags-Kursen finden immer zwei Malprozesse hintereinander statt mit einer kleinen Pause dazwischen.

 

Dauer ca. 3 Std. je Abend oder 7 Std. Samstags oder Sonntags

Tages-Kurs: 1 Termin 10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Abendkurs: Termine abends 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 4 Personen

Ort: Praxis AnamCara, Einhausen 7, 93138 Lappersdorf

Preis (Tages-Kurs): 80,-- € incl. Material 

Preis (Abendkurs): 40,- € inkl. Material


Nächste Termine:


Tages-Workshop "Mein Seelen-Haus":              Samstag 30. November 2019 um 10.00 Uhr

              

AUSGEBUCHT !!!



Abendkurs "Rauhnacht-Bilder":                         Donnerstag 19. Dezember 2019 um 19.00 Uhr 


AUSGEBUCHT !!!



Bitte melden Sie sich vorher telefonisch oder per Mail bei mir an. Für Fragen stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, Sie bei einem meiner Kurse begrüßen zu dürfen!



Schutz- und Hygienekonzept für Veranstaltungen

gemäß § 5 Abs. 2 und 3 der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordung 7. BaylfSMV

Als allgemeiner Grundsatz gilt: Jeder ist angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Wenn möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. In geschlossenen Räumlichkeiten wird auf ausreichende Belüftung geachtet. Es ist gewährleistet, dass die maximale Teilnehmerzahl zu keinem Zeitpunkt überschritten wird.

 Es erfolgt eine Mitteilung an die Teilnehmer, dass Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten sind, außerdem auch die Durchsetzung der Einhaltung des Schutz- und Hygienekonzepts gegenüber den Teilnehmern. Bei Teilnehmern, die die Vorgaben nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht. Für den Fall einer nachträglich infizierten COVID-19-Erkrankung ist die Identifikation aller Teilnehmer und ihre Kontaktmöglichkeit gewährleistet. Von der Teilnahme an der Veranstaltung werden ausgeschlossen: Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen und Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen bzw. respiratorischen Symptomen jeder Schwere. Die Teilnehmer werden vorab in geeigneter Weise über die Ausschlusskriterien informiert (in der Einladung oder durch Aushang). Entwickeln Teilnehmer während der Veranstaltung Symptome, haben diese umgehend den Veranstaltungsort zu verlassen.

Die Möglichkeit zur adäquaten Händehygiene ist gegeben. Den Teilnehmern werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und Händedesinfektionsmittel bereitgestellt.

Lüftungskonzept bei Veranstaltungen in Räumen: Zur Gewährleistung eines regelmäßigen Luftaustausches wird die Lüftungsfrequenz abhängig von der Raumgröße und Nutzung berücksichtigt. Alle gegebenen Möglichkeiten der Durchlüftung aller Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Teilnehmern dienen, werden genutzt.

In geschlossenen Räumen gilt Maskenpflicht für die Teilnehmer, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden.